Szafi Free GERBEAUD-SCHNITTE (ZSERBÓ)

Die Zutaten des glutenfreien milchfreien eifreien Gerbeaud-Schnitte-Teiges:

  • 3 g rosa Himalayasalz
  • 3 g Natron
  • 2 g Trockenhefe
  • 5 g Vanille-Aroma
  • 6 g geriebene Zitronenschale
  • 30 g Zitronensaft
  • 16 g geschmolzene Kokosöl
  • 220 g handwarmes Wasser
    + 8 g Bambusfaser Mehl zum Kneten und zum Ausrollen

Die Zutaten der Füllung:

  • 250 g gemahlte Nüsse
  • 28 g Zuckerersatz (1:4) (Er kann auch mehr oder weniger sein. Es ist die Frage des Geschmacks.)
  • 250 g häusliche dichte Pfirsichmarmelade

Schokoladenglasur:

  • 60 g Schokolade
  • 10 g Paleo Öl
  • Die Schokolade über Dampf schmelzen, dann mit dem Öl vermengen.

Die Zubereitung des Teiges:

In einzelnen Töpfen die flüssigen und trockenen Zutaten vermischen, dann die Beiden in einen Topf gießen und mit Kochlöffel knotenfrei rühren.
Danach den Topf abdecken und den Teig 30 Minuten ruhen lassen.

Inzwischen die Zutaten der Füllung vermischen und ein Backblech (mit einem Durchmesser 22*20 cm) mit Backpapier auslegen.

Wenn die Ruhezeit des Teiges abgelaufen ist, den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Fläche verkneten (er wird weich sein, aber man kann damit leicht umgehen – wenn es jemandem leichter ist, kann ihn auf die gewünschte Größe auch auf dem Backblech ausrollen).
In 4 gleiche Portionen teilen, dann daraus kleine Brötchen kneten.
Für die Größe des Backblechs gerechte Platten auf einer bemehlten Fläche ausrollen.
(die obere Platte muss ca. 1 cm größer ausgerollt werden, weil sie während des Backens schrumpft.)
Die erste Platte auf den Boden des Backblechs legen, mit dem Drittel der Füllung bestreuen, dann mit einer anderen Platte abdecken und auch Diese mit dem nächsten Drittel bestreuen.
Die Schichtung weiter machen, schließlich mit der letzten Platte abdecken.
Den Teig mehrmals mit Gabel einstechen, damit der während des Backens entstehende Dampf entweichen kann.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, bei Unter- und Oberhitze 42-45 Minuten backen.
Wenn der Teig fertig ist, aus dem Backofen nehmen, auf Backgitter legen und in dem Backblech abkühlen lassen.

Wenn er abgekühlt ist, aus dem Backblech umdrehen (die untere Platte soll oben sein – sie ist viel mehr glätter als der obere Teil und so sieht die Schokoladenglasur schöner aus) und mit der Schokoglasur bestreuchen.